GEMEINDE BÄRISWIL

Herbstleute
Herbstleute
Beschreibung Banner
Herbstwald
Herbstwald
Beschreibung Banner
Herbstaussicht
Herbstaussicht
Beschreibung Banner
Herbst Gemeindehaus
Herbst Gemeindehaus
Beschreibung Banner
Bänkli Herbst
Bänkli Herbst
Beschreibung Banner
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Kürbisse und Kühe
 
 
Herbstleute
Beschreibung Banner
1
Herbstwald
Beschreibung Banner
2
Herbstaussicht
Beschreibung Banner
3
Herbst Gemeindehaus
Beschreibung Banner
4
Bänkli Herbst
Beschreibung Banner
5
Vorlage Banner
Kürbisse und Kühe
6

Geschichte

Im Röhrenhaus – oder umgangsprachlich auch in der Röhrehütte – wurde ab Mitte des 18. Jahrhunderts bis in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts Keramik hergestellt. Bäriswil war mit seinen Hafnereien während dieser Zeit ein bedeutender Standort für die individuelle Geschirrproduktion und weitherum bis zu den napoleonischen Truppen bekannt.

Als mit der industriellen Herstellung in der Branche der Strukturwandel einsetzte, lohnte sich die Herstellung von Einzelstücken nicht mehr. Die Hafnerfamilie Witschi reagierte rasch auf diesen Zeitwandel und spezialisierte sich auf die Herstellung von Tonröhren für Wasser- und Drainageleitungen.

Bis 1950 wurde in der Röhrehütte produziert. Nach drei Jahrzehnten ohne Nutzung ging sie in den 1980er-Jahren in den Besitz der Einwohnergemeinde Bäriswil über. 1986 wurde für die Erhaltung der baufälligen Liegenschaft die "Stiftung Röhrenhaus Bäriswil" gegründet, welche seither Eigentümerin ist. Im kommenden Jahrzehnt erfuhr das Gebäude nationaler Bedeutung einen sanften Ausbau. Die Mitglieder des für die Liegenschaft gegründeten lokalen "Verein für d'Röhrehütte" waren daran massgebend beteiligt und setzten sich während fast drei Jahrzehnten tatkräftig für die Erhaltung, den Ausbau und den Betrieb des Röhrenhauses ein.

Heute kann die Röhrhütte für Anlässe jeder Art genutzt werden. Die restaurierte Tonaufbereitungsgrube sowie drei Brennöfen zeugen auch heute noch von vergangenen Zeiten, als in Bäriswil mit viel Hingabe Keramik hergestellt wurde. Einige Keramikwerke lassen sich im Gebäude selber, ausgestellt in Glasvitrinen, heute noch bestaunen.

Das Röhrenhaus ist die letzte in der Schweiz noch existierende Röhrenproduktionsstätte aus dem 18. Jahrhundert. Die "Stiftung Röhrenhaus Bäriswil" will dieses Andenken bewahren und der Bevölkerung für Anlässe aller Art zugänglich machen. 


Keramik aus Bäriswil

Buch "Keramik aus Bäriswil"

Erfahren Sie mehr über die Geschichte der Bäriswiler Keramik.


Erhältlich bei der Gemeindeverwaltung Bäriswil
Preis: CHF 58.00 (zzgl. Versandkosten)



 
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen