GEMEINDE BÄRISWIL

Bermoos
Bermoos
Aussicht
Aussicht
Bermoos
Bermoos
Brunnen
Brunnen
Aussicht
Aussicht
 
 
Bermoos
1
Aussicht
2
Bermoos
3
Brunnen
4
Aussicht
5

COVID-19: Hilfsangebote und Dienstleistungen für Betroffene

Gehören Sie der Risikogruppe an und benötigen Unterstützung? Lesen Sie hier weiter.

Nachbarschaftshilfe Bäriswil

Personen, die älter sind als 65 Jahre oder an einer Vorerkrankung leiden gehören zur Risikogruppe und sollten die Öffentlichkeit meiden.  Gehören Sie zur Risikogruppe und benötigen Einkäufe? Falls Sie sich nicht anderweitig organisieren können, melden Sie sich bitte bei der Gemeindeverwaltung (Tel. 031 850 33 50). Wir vermitteln Sie an Freiwillige, die Ihren Einkauf oder andere Botengänge gerne für Sie erledigen.


Pro Senectute

Die Pro Senectute ist weiterhin telefonisch unter der Nummer 034 420 16 50 für Sie da.

  • Telefonberatungen zur Unterstützung
    Die Mitarbeitenden der Pro Senectute nehmen sich Zeit, die Sorgen und Ängste der Menschen anzuhören und suchen mit ihnen nach Lösungen, um ihre individuelle Situation zu verbessern. Gemeinsam entwickeln wir Ideen, wie der Alltag zu Hause bewältigt werden kann. Unsere Fachpersonen beraten sie gerne in Altersfragen oder bei Gesundheitsfragen.
  • Kontaktpflege – damit das Telefon auch bei älteren Menschen weiterhin klingelt
    Ebenfalls können regelmässige Telefonkontakte mit Fachpersonen der Pro Senectute sowie anderen Seniorinnen und Senioren im Rahmen der von Pro Senectute initiierten Telefonketten vermittelt werden.
  • Erschliessen von Unterstützungsangeboten
    Pro Senectute kennt als Fach- und Informationsstelle für das Alter die zahlreichen regionalen Hilfs- und Unterstützungsangebote. Unsere Mitarbeitenden vermitteln den Seniorinnen und Senioren den Zugang zu diesen Angeboten wie Mahlzeitendienste, Einkaufsdienste, Fahrdienste.

Haben Sie sonstige Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen – rufen Sie an - die Pro Senectute ist gerne für Sie da.


Schweizerisches Rotes Kreuz SRK

  • Rotkreuz-Fahrdienst
    Der Fahrdienst muss sich momentan auf medizinisch notwendige Fahrten (z.B. Dialyse, Chemotherapie und postnatale Behandlungen) beschränken. Da die Mehrheit der Fahrerinnen und Fahrer älter als 65 Jahre ist gehören sie zur Risikogruppe. Das Rote Kreuz ist daher auf jüngere Fahrerinnen und Fahrer angewiesen, damit diese Dienstleistung aufrecht erhalten werden kann.

  • Besuchs- und Begleitdienst SRK
    Der Dienst wird bis auf weiteres geschlossen, es finden keine Besuche statt. Die Freiwilligen können mit den Kundinnen und Kunden telefonisch in Kontakt bleiben.

  • Besorgungsdienst
    Für Personen ohne Angehörige können Besorgungen gemacht werden. Weitere Informationen.

  • Telefonkontakt-Dienst
    Viele Menschen fühlen sich verunsichert und einsam. Regelmässige telefonische Kontakte können dazu beitragen, während dieser ausserordentlichen Situation den normalen sozialen Kontakt zu einem Teil zu kompensieren. Das SRK möchte aktiv dazu beitragen und ermutigt betroffene Menschen, sich beim Telefonkontakt-Dienst zu melden.

Das Schweizerische Rote Kreuz bleibt während den normalen Öffnungszeiten unter der Nummer 034 420 07 70 telefonisch erreichbar.

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen